AGB & Datenschutz

§ 1 Geltungsbereich, Vertragspartner


(1) Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, die zwischen

            Laconic Records e.K., Inh. Marcus Hanta
            Königsbrücker Str. 28-30, 01099 Dresden
            Amtsgericht Dresden HRA 9105

oder im Rahmen des elektronischen Bestelldienstes über die Internetseite unter der Domain
"laconic-records.de" (nachfolgend "Onlineshop" genannt) geschlossen werden. Verbraucher ist, wer
den Vertrag zu einem Zweck abschließt, der nicht seiner gewerblichen oder selbständigen Tätigkeit
zugerechnet werden kann.
Sie erreichen unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen werktags von
11.00 - 20.00 Uhr unter der Telefonnummer 0351 / 40292940 sowie per E-Mail unter info@laconic-
records.de.

(2) Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung dieser
Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Änderungen dieser Geschäftsbedingungen werden Ihnen
schriftlich, per Telefax oder per E-Mail mitgeteilt. Widersprechen Sie dieser Änderung nicht innerhalb
von vier Wochen nach Zugang der Mitteilung, gelten die Änderungen als durch Sie anerkannt. Auf
das Widerspruchsrecht und die Rechtsfolgen des Schweigens werden Sie im Falle der Änderung der
Geschäftsbedingungen noch gesondert hingewiesen.

§ 2 Vertragsschluss im Onlineshop

(1) Die in unserem Onlineshop präsentierten Warenangebote sind freibleibend und keine Angebote
im Rechtssinne. Durch das Anklicken des Buttons "In den Warenkorb" kann der Kunde die jeweilige
Ware in den virtuellen Warenkorb legen. Dieser Vorgang ist unverbindlich und stellt kein
Vertragsangebot dar. Vor der Abgabe einer Bestellung wird der Inhalt der Bestellung einschließlich
der Kundendaten auf einer Übersichtsseite zusammengefasst. Der Kunde kann dort sämtliche
Bestelldaten über die vorgesehenen Änderungsfelder korrigieren. Mit dem Anklicken des Buttons
"Jetzt zahlungspflichtig bestellen" gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines
Kaufvertrages ab. Nach der Bestellung erhält der Kunde von uns eine automatisch generierte E-Mail,
die den Eingang der Bestellung bei uns bestätigt und deren Einzelheiten wiedergibt
(Zugangsbestätigung). Diese Zugangsbestätigung stellt keine Vertragsannahme dar. Ein Vertrag
kommt erst durch die Zusendung einer Auftragsbestätigung oder durch die Lieferung der Ware
zustande.

(2) Der Kunde kann diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit durch die Betätigung des "Speichern"- oder des "Drucken"-Buttons am Fuß dieser Seite abspeichern bzw. ausdrucken. Den Inhalt seiner Bestellung kann der Kunde unmittelbar nach der Abgabe seiner Bestellung abspeichern und/oder ausdrucken. Wir stellen dem Kunden die Vertragsbestimmungen einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie weiterer Verbraucherinformationen nach Abgabe seiner Bestellung parallel mit der Zusendung seiner Auftragsbestätigung per E-Mail, jedoch spätestens mit der Lieferung der Ware in Textform zur Verfügung. Der Vertragstext wird auf unseren internen Systemen gespeichert, ist jedoch für den Kunden nach Abschluss der Bestellung nicht mehr über das Internet zugänglich. (Alternativ, sobald der Kunden-Login-Bereich genutzt wird, können Sie Ihre vergangenen Bestellungen in diesem einsehen.) Der Kunde hat ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über seine gespeicherten Daten. Insoweit verweisen wir auf die in unserem Online-Angebot abrufbare Datenschutzerklärung.

(3) Der Kunde versichert, dass alle von ihm bei der Bestellung getätigten Angaben wahrheitsgemäß sind. Änderungen sind uns unverzüglich mitzuteilen.

(4) Vertragssprache und Vertragsrecht ist ausschließlich Deutsch.

§ 3 Preise, Versandkosten

(1) Die auf unseren Internetseiten genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Versand- und sonstige Kostenbestandteile werden zusätzlich aufgeführt.

(2) Bis zu einem Warenwert von 29,00 EUR betragen die Versandkosten bei Zahlung per Vorkasse, PayPal oder Kreditkarte innerhalb von Deutschland 4,95 EUR. Darüber hinaus ist die Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Bei Zahlung per Nachnahme wird eine zusätzliche Gebühr in Höhe von 8,95 EUR fällig, die der Zusteller vor Ort erhebt. Beachten Sie bitte, dass der Zusteller der DHL eine Zustellgebühr i.H. von z. Zt. 2,00 EUR erhebt. Handelt es sich beim Zusteller um eine Spedition, so beträgt die Nachnahmegebühr 14,95 EUR. Beim Versand per Express handelt es sich um gebührenpflichtige Sonderleistungen. Die Kosten für Lieferungen ins Ausland sind je nach Land und Region unterschiedlich. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte jeweils der Versandkostentabellebzw. kontaktieren Sie unseren Kundenservice. Sollten Sie eine Lieferung in ein anderes Land wünschen, so versuchen wir Ihnen gern weiterzuhelfen. Kontaktieren Sie dafür bitte unseren Kundenservice. Die Versandkosten werden dem Kunden auch vor Abgabe der Bestellung auf der Übersichtsseite angezeigt. Der Kaufvertrag wird dann unter deutschem Vertragsrecht abgeschlossen. Wünschen Sie dies nicht, so kann kein Vertrag abgeschlossen werden.

(3) Bei Lieferungen in das Nicht-EU Ausland fallen zusätzliche Zölle und Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie beispielsweise unter ec.europa.eu/taxation_customs/dds/cgi-bin/tarchap?Lang=DE und zur Einfuhrumsatzsteuer unter auskunft.ezt-online.de/ezto/Welcme.do sowie speziell für die Schweiz unter http://xtares.admin.ch/tares/login/loginFormFiller.do . Bei Waren-Lieferungen mit der DHL werden keine zusätzlichen Zoll-Gebühren erhoben.

§ 4 Zahlung

(1) Die Zahlung erfolgt wahlweise per Vorkasse, Nachnahme, Kreditkarte, PayPal, Sofortüberweisung oder Finanzierung über die Santander Consumer Bank AG.

(2) Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung. Der Rechnungsbetrag ist binnen sieben Tagen auf unser Konto zu überweisen. Bei Zahlung per Kreditkarte erfolgt die Belastung Ihres Kontos mit Versand der Ware.

(3) Kommen Sie in Zahlungsverzug, so ist der Kaufpreis während des Verzuges in Höhe von fünf Prozent über dem Basiszinssatz zu verzinsen. Wir behalten uns vor, einen höheren Verzugsschaden nachzuweisen und geltend zu machen.

(4) Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur dann zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig gerichtlich festgestellt oder unbestritten sind oder schriftlich durch uns anerkannt wurden.

(5) Sie können ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

§ 5 Lieferung

(1) Wir sind in zumutbarem Umfang zu Teillieferungen berechtigt.

(2) Sollte ein bestellter Artikel nicht lieferbar sein, weil wir von unserem Lieferanten ohne unser Verschulden trotz dessen vertraglicher Verpflichtung nicht beliefert werden, sind wir zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. In diesem Fall werden wir den Kunden unverzüglich darüber informieren, dass die bestellte Ware nicht verfügbar ist, und etwaige schon erbrachte Zahlungen unverzüglich erstatten.

§ 6 Widerrufsrecht


(1) Verbraucher, mit denen wir einen Vertrag über unsere Internetseiten (vgl. § 2 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen) abschließen, haben ein Widerrufsrecht von 30 Tagen.

Widerrufsbelehrung


Sie haben das Recht, binnen 30 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beginnt ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware oder Teilsendung in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, Laconic Records e.K., Inh. Marcus Hanta c/o Service, Königsbrücker Str. 28-30, 01099 Dresden, Tel.: 0351/40292940, Fax: 0351/402929460, E-Mail: service@laconic-records.de, mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Sie können dafür, dass in Ihrer Bestätigungs-E-Mail angehängte Muster-Widerrufsformular verwenden, welches jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Sie finden das Muster-Widerrufsformular auch auf unserer Webseite unter Servicecenter – Bestellen im Shop – das Sie sich ausdrucken oder elektronisch ausfüllen und uns übermitteln können. Machen Sie von einer der Möglichkeiten Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich per E-Mail eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Ein einfaches Zurückschicken der Ware ist nicht ausreichend!

 

Das Widerrufsrecht besteht nicht in folgenden Fällen:

  • Bei Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.

  • Bei Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versieglung nach der Lieferung entfernt wurde.

  • Bei Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versieglung nach der Lieferung entfernt wurde.


Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten und geprüft haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung paketversandfähiger Waren sowie die unmittelbaren Kosten der Rücksendung nicht paketversandfähiger Waren. Die Kosten für nicht paketversandfähige Waren werden auf höchstens etwa 100,- EUR geschätzt.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren, wie sie im Ladengeschäft möglich gewesen wäre, nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist. Das schließt die sorgsame Behandlung der Verpackung mit ein.


Finanzierte Geschäfte

Haben Sie diesen Vertrag durch ein Darlehen finanziert und widerrufen Sie den finanzierten Vertrag, sind Sie auch an den Darlehensvertrag nicht mehr gebunden, wenn beide Verträge eine wirtschaftliche Einheit bilden. Dies ist insbesondere anzunehmen, wenn wir gleichzeitig Ihr Darlehensgeber sind oder wenn sich Ihr Darlehensgeber im Hinblick auf die Finanzierung unserer Mitwirkung bedient. Wenn uns das Darlehen bei Wirksamwerden des Widerrufs oder der Rückgabe bereits zugeflossen ist, tritt Ihr Darlehensgeber im Verhältnis zu Ihnen hinsichtlich der Rechtsfolgen des Widerrufs oder der Rückgabe in unsere Rechte und Pflichten aus dem finanzierten Vertrag ein. Letzteres gilt nicht, wenn der vorliegende Vertrag den Erwerb von Wertpapieren, Devisen, Derivaten oder Edelmetallen zum Gegenstand hat.

Wollen Sie eine vertragliche Bindung so weitgehend wie möglich vermeiden, widerrufen Sie beide Vertragerklärungen gesondert.


Muster-Widerrufsformular 

Sie können hier ein Muster-Widerrufsformular als PDF herunterladen (Adobe Acrobat Reader erforderlich) und dieses verwenden, um Ihr Widerrufsrecht auszuüben.

Ende der Widerrufsbelehrung

§ 7 Eigentumsvorbehalt

(1) Die gelieferte Ware bleibt bis zu ihrer vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

(2) Zugriffe Dritter auf die Vorbehaltsware hat uns der Kunde unverzüglich nach Bekanntwerden mitzuteilen.

Der Kunde haftet für alle Kosten, die für die Aufhebung solcher Zugriffe anfallen, insbesondere durch Erhebung einer Drittwiderspruchsklage, soweit die Erstattung der Kosten nicht von dem betreffenden Dritten zu erlangen ist.

§ 8 Mängelrechte

(1) Bei einem Sachmangel der Kaufsache gelten grundsätzlich die gesetzlichen Gewährleistungsrechte. Dies bedeutet, dass der Kunde in erster Linie Nacherfüllung, d.h. nach seiner Wahl Nachlieferung oder Mängelbeseitigung, verlangen kann. Bei Vorliegen der weiteren gesetzlichen Voraussetzungen ist der Kunde berechtigt, den Kaufpreis zu mindern oder von dem Vertrag zurückzutreten. Für Schadensersatzansprüche wegen eines Mangels der Ware gelten - zusätzlich zu den gesetzlichen Voraussetzungen - die in § 9 genannten Voraussetzungen.

(2) Bei der Lieferung von neuen Sachen verjähren sämtliche Gewährleistungsansprüche in drei Jahren ab Übergabe. Bei der Lieferung von gebrauchten Sachen beträgt die Verjährungsfrist für Gewährleistungsansprüche ein Jahr ab Übergabe. Abweichend gilt bei der Lieferung von gebrauchten Sachen auch die Verjährungsfrist von drei Jahren ab Übergabe für Schadensersatzansprüche wegen eines Schadens aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie für Ansprüche wegen sonstiger Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von uns oder unserer Erfüllungsgehilfen beruhen.

(3) Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.

§ 9 Schadensersatzhaftung

Für eine Haftung von uns auf Schadensersatz gelten unbeschadet der sonstigen gesetzlichen
Anspruchsvoraussetzungen die folgenden Haftungsausschlüsse und -begrenzungen:

(1) Wir haften, sofern uns Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Für einfache Fahrlässigkeit haften wir nur bei Verletzung einer Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf. Im Übrigen ist eine Schadensersatzhaftung für Schäden aller Art, gleich aufgrund welcher Anspruchsgrundlage, einschließlich der Haftung für Verschulden bei Vertragsschluss, ausgeschlossen.

(2) Sofern wir gemäß Absatz 1 für einfache Fahrlässigkeit haften, ist unsere Haftung auf den Schaden begrenzt, mit dessen Entstehen wir nach den bei Vertragsschluss bekannten Umständen typischerweise rechnen mussten.

(3) Vorstehende Haftungsausschlüsse und -beschränkungen gelten weder, wenn wir eine Garantie für die Beschaffenheit der Ware übernommen haben, noch für Schäden, die nach dem Produkthaftungsgesetz zu ersetzen sind, noch für Schäden an Leben, Körper oder Gesundheit

(4) Vorstehende Haftungsausschlüsse und -beschränkungen gelten auch zugunsten unserer Mitarbeiter, Erfüllungsgehilfen und sonstiger Dritter, deren wir uns zur Vertragserfüllung bedienen.

§ 10 Transportschäden

(1) Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte sofort bei dem Zusteller, dokumentieren Sie den Transportschaden z.B. durch Fotos und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zu uns auf.

(2) Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Gewährleistungsrechte keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können.

§ 11 Laconic Records Garantie

(1) Gegenüber Verbrauchern leisten wir eine Garantie für alle während eines Zeitraums von 3 Jahren ab Gefahrenübergang auftretenden Mängel, die nachweislich auf einen Material- oder Herstellungsfehler zurückzuführen sind. Der Anspruch auf Garantieleistung kann nicht abgetreten oder übertragen werden. Die Garantie gewährt kein Recht auf Kaufpreisminderung, Rückgängigmachung des Kaufvertrages oder auf Schadensersatz wegen Nichterfüllung.

(2) Der Garantieanspruch muss innerhalb der Garantiezeit geltend gemacht werden und beginnt mit Gefahrenübergang. Hierfür ist das betroffene Produkt mit der Rechnungskopie in den ersten zwei Jahren nach Erhalt, mit einer von uns zur Verfügung gestellten Paketmarke, an uns zurückzusenden. Ab dem dritten Jahr trägt der Verbraucher die Versandkosten der Rücksendung.
Versendet der Kunde die Ware dennoch unfrei, so kommt dieser im Zuge der Bearbeitung für die anfallenden Versandkosten auf.
Bitte setzen Sie sich dazu mit unserem Kundenservice in Verbindung, um die weitere Vorgehensweise zu vereinbaren. Kunden aus dem nichteuropäischen Ausland tragen bei Inanspruchnahme der Laconic Records Garantie die Kosten der Hin- und Rücksendung.

(3) Von der Laconic-Records-Garantie ausgenommen sind Gebrauchtgeräte, Verschleißartikel (z. B. Saiten, Sticks, Drumfelle, Kabel, Plektren, Blätter, Fader, Leuchtmittel) oder Produkte, die einem sonstigen natürlichem Verschleiß unterliegen, sowie Mängel am Produkt, die auf Fehlbedienung oder Nichtbeachtung von Bedienungshinweisen, nicht bestimmungsgemäßem Gebrauch, unsachgemäße Benutzung, Überlastung oder mangelnde Wartung und Pflege zurückzuführen sind, oder Mängel am Produkt, die durch Verwendung von Zubehör-, Ergänzungs- oder Ersatzteilen verursacht wurden, die keine Originalteile sind, oder Produkte, an denen Veränderungen oder Ergänzungen vorgenommen wurden oder geringfügige Abweichungen von der Soll-Beschaffenheit, die für Wert und Gebrauchstauglichkeit des Produkts unerheblich sind.

(4) Die Behebung eines von uns als garantiepflichtig anerkannten Mangels erfolgt in der Weise, dass das mangelhafte Produkt nach unserer Wahl unentgeltlich repariert oder durch ein einwandfreies Produkt (ggf. auch ein Nachfolgemodell) ersetzt wird. Ersetzte Produkte oder Teile gehen in unser Eigentum über. Stellt sich nach Überprüfung des gemeldeten Mangels kein solcher heraus, sind wir berechtigt, die uns durch die Überprüfung entstanden Kosten in Rechnung zu stellen. Diese beinhalten auch alle entstandenen Versandkosten.

(5) Andere Ansprüche als das in diesen Garantiebedingungen genannte Recht auf Behebung der Mängel am Produkt werden durch diese Garantie nicht begründet. Durch die Erbringung von Garantieleistungen wird die Garantiefrist für das Produkt weder verlängert noch erneut in Gang gesetzt.

(6) Durch unsere Garantie werden die gesetzlichen Rechte des Kunden bei Mängeln nach § 437 BGB nicht eingeschränkt.

§ 12 Datenschutz

(1) Wir erheben und speichern die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten des Kunden. Bei der Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Kunden beachten wir die gesetzlichen Bestimmungen. Nähere Einzelheiten ergeben sich aus der in unserem Online-Angebot abrufbaren Datenschutzerklärung .

(2) Der Kunde erhält auf Anforderung jederzeit Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten Daten.

§ 13 Hinweis nach Batteriegesetz

Da wir Batterien und Akkus bzw. solche Geräte verkaufen, die Batterien und Akkus enthalten, sind wir nach dem Batteriegesetz (BattG) verpflichtet, Sie auf folgendes hinzuweisen: Die durchgekreuzte Mülltonne bedeutet, dass Batterien und Akkus nicht im Hausmüll entsorgt werden dürfen, sondern Sie sind zur Rückgabe gebrauchter Batterien und Akkus gesetzlich verpflichtet. Altbatterien können Schadstoffe enthalten, die bei nicht sachgemäßer Lagerung oder Entsorgung die Umwelt oder Ihre Gesundheit schädigen können. Batterien entahlten aber auch wichtige Rohstoffe wie z. B. Eisen, Zink, Mangan oder Nickel und werden wieder verwertet. Sie können sie Batterien nach Gebrauch entweder an uns zurücksenden oder in unmittelbarer Nähe (z. B. im Handel oder kommunalen Sammelstellen) unentgeltlich zurückgeben.
Pb: Batterie enthält Blei
Cd: Batterie enthält Cadmium
Hg: Batterie enthält Quecksilber

§ 14 Anwendbares Recht

Für diese Geschäftsbedingungen und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen uns und unseren Vertragspartnern gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CSIG).

§ 15 Schlussbestimmungen

(1) Dieser Vertrag enthält alle zwischen den Parteien über den Vertragsgegenstand getroffenen Vereinbarungen. Mündliche Nebenabrede bestehen nicht.

(2) Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.

§ 16 Anbieterkennzeichnung, ladungsfähige Anschrift

Unsere Anschrift für Beanstandungen und sonstige Willenserklärungen sowie unsere ladungsfähige Anschrift lautet: Laconic Records e. K., Inh. Marcus Hanta, Königsbrücker Str. 28 - 30, 01099 Dresden.